Leave no one behind

Leave no one behind

Der Kochklub greift Azubis unter die Arme. 

Die Corona-Krise hat nicht nur dazu geführt, dass die Restaurants geschlossen sind. Auch so mancher Azubi muss seine Lehre notgedrungen aussetzen oder gar beenden. Die Kantine der Hamburger Helm AG gehört jedoch zu den wenigen Küchen, in denen trotz des Lockdowns gearbeitet werden darf. Und so war es für den Küchenchef Peter Weise, der seit zehn Jahren dem Kochklub Gastronom angehört, keine Frage, als er gebeten wurde, die Koch-Azubis der Restaurants Waterkant und Port auszubilden. Schließlich könne man sie ja nicht einfach nach Hause schicken und sich dann später beschweren, dass sie nichts gelernt hätten. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Sascha Quast bereitet er aktuell Azubis vom Empire Riverside Hotel, vom Hotel Hafen Hamburg und vom Anglo German Club auf ihre Abschlussprüfungen vor, in denen sie ein Menü mit Gästen kochen müssen.
Der gebürtige Augsburger ist schon seit 20 Jahren im Norden heimisch, erst auf Sylt, dann in Lüneburg und seit neun Jahren in Hamburg.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing
Share on email